| Seite durchsuchen
Hansestadt Salzwedel - Die Baumkuchenstadt
Hansestadt Salzwedel

Tradition Fachwerk
in Salzwedel

 

Informationen

Informationen
veröffentlicht am: 07.02.2018

Schöffen werden gesucht

Für die kommenden fünf Jahre (2019 - 2023) sind die Haupt- und Hilfsschöffen für das Amtsgericht Salzwedel und die Strafkammer des Landgerichts Stendal zu wählen. Daher können sich an dieser Aufgabe interessierte Personen bei der Hansestadt Salzwedel melden.

Schöffen sind ehrenamtliche Richter in der Strafgerichtsbarkeit. Sie wirken in Strafverfahren bei den Schöffengerichten der Amtsgerichte und bei den Strafkammern der Landgerichte in der Hauptverhandlung mit. Die Schöffen sind unabhängig und haben gleiches Stimmrecht wie die Berufsrichter. Sie urteilen über Schuld oder  Unschuld eines Angeklagten und tragen die gleiche Verantwortung für einen Freispruch oder die Höhe einer Geld- oder Freiheitsstrafe wie ein Berufsrichter.

Wer kann Schöffe werden?

Wählbar sind deutsche Staatsangehörige. Weiterhin muss die zu wählende Person nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet, zwischen 25 und 69 Jahren alt sein und in der Hansestadt Salzwedel wohnen.

Es gibt nur wenige Hinderungsgründe für eine Schöffentätigkeit – das sind z.B. gesundheitliche Gründe, laufende Ermittlungsverfahren oder eine nicht geringe strafrechtliche Verurteilung.

Daneben sollen bestimmte Berufsgruppen nicht zum Schöffen berufen werden. Hierzu zählen u.a. Richter, Staatsanwälte, Notare, Rechtsanwälte, gerichtliche Vollstreckungsbeamte, Polizeivollzugsbeamte, Bedienstete des Strafvollzugs sowie hauptamtliche Bewährungs- und Gerichtshelfer.

Wer Interesse an der verantwortungsvollen Tätigkeit als Schöffe hat, kann sich bis einschließlich 30. März 2018 beim Rechtsamt der Hansestadt Salzwedel, Am Schulwall 1 (Zimmer 0.10) melden. Telefonisch ist das Rechtsamt unter 03901 - 65335 oder 65399 zu erreichen, oder per E-Mail a.sanftleben@salzwedel.de.  Jeder Interessent wird in die so genannte Vorschlagsliste aufgenommen.

Das entsprechende Formular kann hier heruntergeladen werden.
Notwendig ist weiterhin folgende Erklärung.

Informationen zur Schöffenwahl und zur Tätigkeit als Schöffe gibt es im Portal des Landes Sachsen-Anhalt.

Informationen über die Tätigkeit gibt es ebenfalls im Portal Schoeffenwahl.de