| Seite durchsuchen
Hansestadt Salzwedel - Die Baumkuchenstadt
Hansestadt Salzwedel

Tradition Fachwerk
in Salzwedel

zur Bildergalerie >

 

Informationen

Informationen
veröffentlicht am: 09.01.2017

Prof. Dr. Heinz Billing verstorben

Der gebürtige Salzwedeler Prof. Dr. Heinz Billing ist am Mittwoch, 4. Januar 2017, in Garching bei München verstorben.

Prof. Dr. Heinz Billing ist im Alter von 102 Jahren in Garching verstorben

Der am 7. April 1914 in Salzwedel geborene Heinz Billing hat sich mit der Entwicklung des Magnettrommelspeichers verdient gemacht. Dieser wurde Anfang der 1950er Jahre entwickelt und stellte laut Konrad Zuse "auf Jahre hinaus den weitaus wirtschaftlichsten Speicher für elektronische Rechenmaschinen" dar. Prof. Dr. Heinz Billing erhielt für diese Entwicklung die erste Konrad-Zuse-Medaille für seine Verdienste um die Informatik. Billing forschte in späteren Jahren auf dem Gebiet der Gravitationswellen und konstruierte dabei Laserantennen, um diese Wellen nachzuweisen.

1993 wurde der Heinz-Billing-Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Rechnens ins Leben gerufen, der seitdem jährlich vergeben wird.

2013 wurde Prof. Dr. Heinz Billing zum Ehrenbürger der Hansestadt Salzwedel ernannt, am 8. Oktober 2015 wurde dem gebürtigen Salzwedeler das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Die Hansestadt Salzwedel wird Herrn Prof. Dr. Heinz Billing ein ehrendes Andenken bewahren.