Hansestadt Salzwedel - Die Baumkuchenstadt

Statement

Statement der Bürgermeisterin und der Fraktionsvorsitzenden

"Bürgermeisterin Sabine Blümel und die Fraktionsvorsitzenden des Salzwedeler Stadtrates sind entsetzt über die Geschehnisse in der Ukraine. Im Angesicht dessen ist es umso wichtiger, dass wir vereint zusammenstehen und unsere Solidarität mit dem ukrainischen Volk zeigen. Eine kriegerische Auseinandersetzung ist niemals eine Lösung, sondern schafft nur Leid und erzeugt erneute Gewalt."

Für Flüchtlinge und Helfer

Kontaktdaten Altmarkkreis Salzwedel:

Zentrale E-Mail Adresse des Altmarkkreises Salzwedel:

info-ukraine@altmarkkreis-salzwedel.de

Fragebogen zur Bereitstellung einer Unterkunft

Sachspenden werden nur bei Bedarf entgegengenommen. Dazu kann ein auf der Internetseite des Landkreises bereitgestellter Fragebogen verwendet werden: Fragebogen zur Abgabe von Sachspenden

Für Fragen zum Ausländerecht können sich Betroffene mit der Ausländerbehörde in Verbindung setzen. E-Mail: abh@altmarkkreis-salzwedel.de.

Unterbringung:

Salzwedels Bürgermeisterin Sabine Blümel hat sich mit der Wohnungsbaugesellschaft und der Wohnungsbaugenossenschaft verständigt, dass Wohnungen für Flüchtlinge aus der Ukraine angeboten werden können. „Ich bin sehr dankbar, dass wir gemeinsam schnelle Lösungen gefunden haben“, so die Bürgermeisterin.

Ebenso steht die Stadtverwaltung in regem Kontakt mit dem Altmarkkreis Salzwedel, der für die Unterbringung von Flüchtlingen verantwortlich ist. Die Landesregierung hatte bereits im Vorfeld angekündigt, dass Visafragen sowie Unterbringungen ohne viel Aufwand gelöst werden sollen.

Aufruf des Altmarkkreises Salzwedel zur Bereitstellung für Wohnraum (online)

Spenden:

Zur Unterstützung der Ankommenden hat der Altmarkkreis Salzwedel ein Spendenkonto bei der Sparkasse eingerichtet:

Kontoinhaber: Altmarkkreis Salzwedel
IBAN: DE41 8105 5555 3000 0000 37
BIC: NOLADE21SAW
Verwendungszweck: Spende Ukraine

Weiterhin kann man sich an eine der zahlreichen Hilfsvereinigungen wenden. Das "Bündnis Entwicklung Hilft" und "Aktion Deutschland Hilft" rufen mit folgendem Konto gemeinsam zu Spenden auf:

BEH und ADH
IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600
BIC: COBADEFFXXX
Commerzbank
Stichwort: ARD/ Nothilfe Ukraine
www.spendenkonto-nothilfe.de

"Bündnis Entwicklung Hilft" ist ein Zusammenschluss von Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, DAHW, Kindernothilfe, medico international, Misereor, Plan International, terre des hommes und Welthungerhilfe. German Doctors und Oxfam sind assoziierte Mitglieder.
www.entwicklung-hilft.de

"Aktion Deutschland Hilft" ist ein Zusammenschluss von 23 deutschen Hilfsorganisationen, darunter action medeor, ADRA, Arbeiter-Samariter-Bund, AWO International, CARE Deutschland, Habitat for Humanity, HELP - Hilfe zur Selbsthilfe, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst, World Vision Deutschland, Der Paritätische (darüber aktiv: arche Nova, Bundesverband Rettungshunde, Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners, Hammer Forum, Handicap International, Help Age Deutschland, Kinderverband Global-Care, LandsAid, SODI und Terra Tech)
www.aktion-deutschland-hilft.de

Spenderliste:

Das Deutsche Institut für soziale Fragen (DZI) hat eine umfangreiche Liste von Hilfswerken veröffentlicht, die die Betroffene in der Ukraine sowie vor der Gewalt geflüchtete Menschen unterstützen und dafür zu Spenden aufrufen. Darüber hinaus tragen die genannten Organisationen das DZI Spenden-Siegel als Zeichen besonderer Förderungswürdigkeit.

DZI-Spenden Info „Nothilfe Ukraine“

Sachspenden:

Sachspenden werden vom Altmarkkreis Salzwedel nur bei Bedarf entgegengenommen. Dazu kann dieser FRAGEBOGEN des Altmarkkreises verwendet werden. Für Anfragen und die Koordinierung von Unterstützungsangeboten nutzten Sie bitte folgende zentrale Email-Adresse: info-ukraine@altmarkkreis-salzwedel.de.

Die Hansestadt Salzwedel wird ebenfalls bei Bedarf zu Sachspenden aufrufen. Diese werden anschließend nach Absprache abgeholt. Die Informationen dazu werden online gestellt und über die Lokalpresse verteilt. Von Sachspenden an die Hansestadt ohne vorherigen Aufruf ist abzusehen.

Ausländerrecht:

Ausländerrechtlich dürfen ukrainische Staatsangehörige grundsätzlich für einen Kurzaufenthalt visafrei in das Bundesgebiet einreisen und sich im Anschluss 90 Tage hier ohne Aufenthaltstitel aufhalten. Das  Land Sachsen-Anhalt wird per Erlass den weiteren Aufenthalt nach diesem Zeitraum regeln. Darin eingeschlossen ist auch der weitere Aufenthalt von ukrainischen Staatsangehörigen, die sich bereits zu anderen Zwecken (z.B. Arbeit, Studium etc.) im Bundesgebiet aufhalten und jetzt nach Abschluss des befristet geplanten Aufenthaltes aktuell nicht in ihre Heimat zurückkehren können.

Alle Betroffenen werden gebeten, sich zeitnah mit der Ausländerbehörde in Verbindung zu setzen.
Kontaktaufnahme per Post: Altmarkkreis Salzwedel, Ordnungsamt/Ausländerbehörde, Karl-Marx-Str. 32, 29410 Salzwedel oder
Kontakt per E-Mail: abh@altmarkkreis-salzwedel.de erfolgen. Hierbei sollten jeweils Passkopien der Betroffenen übersandt und Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort (Wohnanschrift, Wohnungsgeber) gemacht werden.

Hier gerne das Formular der Registrierung.

 

Hilfe des Landes:

Das Landesnetzwerk der Migrantenorganisation Sachsen-Anhalt e. V. (LAMSA) und die Auslandsgesellschaft e. V. (AGSA) haben eine "Anlaufstelle Ukraine" eingerichtet.  Die Anlaufstelle steht Schutzsuchenden, aber auch Engagierten der Zivilgesellschaft und der Verwaltung mit Übersetzungshilfen und Erstinformationen zur Seite.

Es werden Unterstützungsangebote sowie Kontakte zu den zuständigen Stellen auf Landes- und kommunaler Ebene vermittelt.

Internetseite des Landes Sachsen-Anhalt

Koordination beim Altmarkkreis Salzwedel


Informationen zum Beispiel zur Einreise, zum Aufenthalt oder Wohnen von Handbook Germany auf Deutsch, Russisch und Ukrainisch.

Offizielle mehrsprachige Info- und Auskunftstellen werden schrittweise aufgebaut. Für den nördlichen Teil Sachsen-Anhalts: Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt

Telefon: 0391 - 537 1225
E-Mail: infopunkt-ukraine@agsa.de

Gleichzeitig steht die Hotline der Sprachmittlung Sachsen-Anhalt (SiSA) des Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e.V.  (LAMSA) Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00  Uhr zur Verfügung:

Telefon: 0345 - 2138 9399
E-Mail: sprachmittler@lamsa.de

Lernhefte Deutsch - Ukrainisch

Die Vorsitzende der Flüchtlingshilfe München, Ursula Baer, entwickelt gemeinsam mit der Graphikerin Ursula Harper zahlreiche Lehr- & Lernhefte für die Deutsche Sprache. Derzeit steht das Hef in 22 Versionen zum Download.

Neu ist ein Deutschheft für Ukrainer:innen. Dieses ist online als pdf-Version erhältlich.

 

 

Weiterhin hat Buchstaben.com gemeinsam mit Jane Safonova und Natalia Bazo ein kostenloses Lernheft entwickelt und bieten dieses als pdf-Buch kostenfrei zum Download an.