| Seite durchsuchen
Hansestadt Salzwedel - Die Baumkuchenstadt
Geschichte erleben im Danneil-MuseumRathausturmplatz zur LichternachtSt. Katharinen - Pfarrkirche der Neuen StadtMärchenpark - Mekka für die ganze FamilieSalzwedeler Stadtwache von 1480Pfefferteich im ParkAltmark in gelbZusammenfluss von Jeetze und Dumme am ehemaligen HafenEinladung zum bunten StadtbummelPartie an der Stamm-JeetzeFreibad - mit WohnmobilstellplatzIm Park des FriedensInformationen am Grünen Bandehemaliges Badehaus in der StadtmauerAltardetail in der KatharinenkircheFachwerk im GrünenSalzwedel verzaubert zu jeder JahreszeitSchnell und günstig angereist - 4x täglich mit dem IRE... gut gelandet im Ortsteil Kricheldorf
Geschichte erleben im Danneil-Museum
Rathausturmplatz zur Lichternacht
St. Katharinen - Pfarrkirche der Neuen Stadt
Märchenpark - Mekka für die ganze Familie
Salzwedeler Stadtwache von 1480
Pfefferteich im Park
Altmark in gelb
Zusammenfluss von Jeetze und Dumme am ehemaligen Hafen
Einladung zum bunten Stadtbummel
Partie an der Stamm-Jeetze
Freibad - mit Wohnmobilstellplatz
Im Park des Friedens
Informationen am Grünen Band
ehemaliges Badehaus in der Stadtmauer
Altardetail in der Katharinenkirche
Fachwerk im Grünen
Salzwedel verzaubert zu jeder Jahreszeit
Schnell und günstig angereist - 4x täglich mit dem IRE
... gut gelandet im Ortsteil Kricheldorf

Allgemeine Informationen für unsere Gäste

Tourist-Information Salzwedel

Neuperverstraße 29
29410 Hansestadt Salzwedel

Tel.: 03901 / 422438 oder 19433
Fax: 03901 / 31077
eMail: tourist-info@salzwedel.de
Internet: www.kultour-saw.de

Öffnungszeiten der Touristinfo
Mo 10:00 - 17:00 Uhr, Di 10:00 - 17:00 Uhr, Mi 10:00 - 15:00 Uhr, Do 10:00 - 17:00 Uhr, Fr 10:00 - 17:00 Uhr, Sa 10:00 - 14:00 Uhr

Leistungen der Tourist-Info:

planen

  • Besichtigungen Salzwedels und der Baumkuchenbäckereien

vermitteln

  • Geschichte der Alt- und Neustadt
  • Gastgeber
  • Kultur und Freizeit
  • öffentlicher Nahverkehr
  • Fahrradtouren - Fahrräder

verkaufen

  • Karten für Veranstaltungen
  • Landkarten und Prospekte
  • Souvenirs

Malerische Kopfsteinplastergassen, liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser und eindrucksvolle Backsteinbauten prägen das Salzwedeler Stadtbild. Einst nahe der innerdeutschen Grenze in einer Art Dornröschenschlaf verharrt, erblühte Salzwedel nach der Wiedervereinigung und trägt heute wieder die Bezeichnung Hansestadt und ist Mitglied im internationalen Hansebund der Neuzeit. 

Jenny von Westphalen, die spätere Ehefrau Karl Marx‘, wurde hier geboren ebenso wie Friedrich Meinecke, der erste Rektor der Freien Universität Berlin und Heinz Billing, der Computerpionier. Altertumsforscher Johann Joachim Winckelmann und Turnvater Friedrich Ludwig Jahn besuchten das örtliche Gymnasium. Schriftsteller Reinhard Jirgl verbachte seine Kindheit in Salzwedel und verarbeitete dies literarisch, unter anderem in seinem Roman „Die Unvollendeten“.

Zeugnisse der über 900-jährigen Stadtgeschichte begegnen Besuchern auf Schritt und Tritt. Schon von Weitem künden die Türme der Marien- und der Katharienkirche von den einst nebeneinander existierenden und konkurierenden Schwesterstädten Alte Stadt Salzwedel und Neue Stadt Salzwedel. Der Verlauf der trennenden Stadtmauer lässt sich am Pflaster von Burg- und Neuperverstraße verfolgen. Unmittelbar an der Fußgängerzone gelegen ist der Burggarten mit seinem mächtigen Bergfried, dem ältesten Teil Salzwedels.

Einblicke in die Regionalgeschichte gibt die Dauerausstellung im Danneilmuseum. Unter anderem werden hier die Salzwedeler Madonna und der Weinbergaltar von Lucas Cranch dem Jüngeren gezeigt. Dorthin wird auch zu temporären Expositionen mit regionalem Bezug geladen. Kunstfreunden ist zudem ein Besuch der Konzert- und Ausstellungshalle „Mönchskirche“ zu empfehlen.

Salzwedel ist Station der „Deutschen Fachwerkstraße“ und der „Straße der Romanik“ sowie Ausgangspunkt für Erkundungen am „Grünen Band“. Der ehemalige Todesstreifen ist ein Refugium für bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Geführte Exkursionen geben Einblick in Natur und Grenzhistorie.

Berühmt ist die Hansestadt für ihren Baumkuchen. Wie die süße Köstlichkeit gefertigt wird, können Besucher beim Schaubacken in diversen Bäckereien verfolgen.

 

Tagesprogramme für die Besucher der Hanse- und Baumkuchenstadt Salzwedel

Durch 900 Jahre Stadtgeschichte und zum Salzwedeler Baumkuchen

Erleben Sie während einer Führung das mittelalterliche Stadtbild mit seinen Kirchen, Toren, Türmen und über 700 Fachwerkhäusern und werfen Sie einen Blick in die Backstube einer Salzwedeler Baumkuchenbäckerei. Im Kleinbus gelangen Sie sicher und bequem über die schmalen Kopfsteinpflasterstraßen...
„Durch 900 Jahre Stadtgeschichte und zum Salzwedeler Baumkuchen“ - Programm

Das "Grüne Band"

Das »Grüne Band« ist nicht nur ein faszinierendes Ziel für Naturliebhaber, es ermöglicht Einblicke in die jüngste deutsche Geschichte der Region Altmark-Wendland, die bis 1989 durch den Eisernen Vorhang getrennt war. Undurchdringlicher Laubwald, im Wasser stehend, der Boden bedeckt von einem Blütenmeer aus Buschwindröschen, Lungen- und Scharbockskraut.
Führung im Kleinbus und zu Fuß an das »Grüne Band« - Programm

Publikationen

Backsteinrot, im handlichen Taschenformat, zwei Jahre gültig und auf 60 Seiten prall gefüllt mit Informationen: Pünktlich zum Saisonstart erscheint der Salzwedeler Tourismusführer, eine neue Publikation des Amts für Öffentlichkeit und Tourismus. Ab sofort ist die Broschüre nun auch in der Salzwedeler Tourist-Information, den Museen und hier als pdf-Datei erhältlich.

Eine Auswahl von Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf unter folgendem Link: Firmenverzeichnis oder in folgendem Dokument: Übernachten

Eine Auswahl der Restaurants vor Ort finden Sie ebenfalls unter dem Link: Firmenverzeichnis oder entnehmen Sie bitte der folgenden Datei: Gastronomie

An- und Abreise

weiterlesen

Gastronomie

weiterlesen

Übernachten

weiterlesen

Baumkuchen

weiterlesen

Arendsee

weiterlesen